ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:05 Uhr

Kulturgut
Pücklers Fahne weht über Branitz

Festsonntag mit Gottesdienst und Parkpicknick im Branitzer Park.Zu einem ganz besonderen Fest hatte die Stiftung Fürst-Pückler Museum Park und Schloss Branitz am Sonntag eingeladen, um die zum Jahresbeginn erfolgte Überführung der Pückler-Stiftung in eine öffentlich-rechtliche Stiftung zu feiern. Am Vormittag gab es an der Landpyramide erstmals einen Parkgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Dr. Uwe Weise, zu dem die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai Cottbus eingeladen hatte und der von der Bläser-AG des Evangelischen Gymnasiums Cottbus musikalisch begleitet worden war. Mit dem Lied „Großer Gott, wir loben Dich“ ist am Ende des Gottesdienstes von Pyramidengärtnerin Karina Müller und Eduard Eib, der in der Gartendenkmalpflege der Stiftung ein freiwilliges Soziales Jahr absolviert, erstmals wieder nach historischem Vorbild aus dem Jahr 1835 eine Pückler-Fahne in den reichsgräflichen Pückler-Farben Anthrazit, Gold und Ultramainblau (Pücklers Lieblingsfarbe) an einer 6,30 Meter hohen Fahnenstange auf der Landpyramide aufgezogen worden. Nach dem Parkgottesdienst waren alle Parkbesucher eingeladen, mit eigenen Picknickutensilien auf der Festwiese der Historischen Schlossgärtnerei, einen fröhlichen und entspannten Tag bei jazzig-beschwingter Musik im Herzen des Branitzer Parks zu verbringen.
Festsonntag mit Gottesdienst und Parkpicknick im Branitzer Park.Zu einem ganz besonderen Fest hatte die Stiftung Fürst-Pückler Museum Park und Schloss Branitz am Sonntag eingeladen, um die zum Jahresbeginn erfolgte Überführung der Pückler-Stiftung in eine öffentlich-rechtliche Stiftung zu feiern. Am Vormittag gab es an der Landpyramide erstmals einen Parkgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Dr. Uwe Weise, zu dem die Evangelische Kirchengemeinde St. Nikolai Cottbus eingeladen hatte und der von der Bläser-AG des Evangelischen Gymnasiums Cottbus musikalisch begleitet worden war. Mit dem Lied „Großer Gott, wir loben Dich“ ist am Ende des Gottesdienstes von Pyramidengärtnerin Karina Müller und Eduard Eib, der in der Gartendenkmalpflege der Stiftung ein freiwilliges Soziales Jahr absolviert, erstmals wieder nach historischem Vorbild aus dem Jahr 1835 eine Pückler-Fahne in den reichsgräflichen Pückler-Farben Anthrazit, Gold und Ultramainblau (Pücklers Lieblingsfarbe) an einer 6,30 Meter hohen Fahnenstange auf der Landpyramide aufgezogen worden. Nach dem Parkgottesdienst waren alle Parkbesucher eingeladen, mit eigenen Picknickutensilien auf der Festwiese der Historischen Schlossgärtnerei, einen fröhlichen und entspannten Tag bei jazzig-beschwingter Musik im Herzen des Branitzer Parks zu verbringen. FOTO: Michael Helbig
Cottbus. Zu einem besonderen Fest hatte die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz am Sonntag eingeladen, um die zum Jahresbeginn erfolgte Überführung der Pückler-Stiftung in eine öffentlich-rechtliche Stiftung zu feiern.

Am Vormittag gab es an der Landpyramide erstmals einen Parkgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Dr. Uwe Weise. Anschließend  wurde nach historischem Vorbild von 1835 eine Pückler-Fahne in den Lieblingsfarben des Fürsten – Anthrazit, Gold und Ultramarinblau – auf der Landpyramide aufgezogen.  ⇥Foto: Helbig