Steffen Reiche hat schon immer gern und viel gelesen, wie er erzählt. „Ich habe auch eine riesige Sammlung an Büchern“, berichtet er.

Vor ein paar Jahren sei er dann gemeinsam mit der Stiftung Großes Waisenhaus in Potsdam auf die Idee gekommen, seine Weihnachtslesungen auf CD aufzunehmen. Den Erlös dieser CD-Verkäufe spendete er für gemeinnützigen Projekte.

Und auch Lesungen ganz nah an den Menschen bereiten ihm viel Freude. Zu Guben hat er schon seit seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter gute Kontakte. Mit Rektor Stefan Süß hat sich seitdem eine gute Freundschaft entwickelt, verriet der Stiftsdirektor. Schon in früheren Jahren hatte Steffen Reiche die Adventszeit im Lesecafe des Naemi-Wilkestift mit weihnachtlichen Lesungen bereichert. Und auch dieses Mal stimmten Geschichten unter anderem von Böll und Brecht auf die Weihnachtszeit ein. „Es ist schön, bei solchen Lesungen mal die Rolle eines Kindes einnehmen zu können und einfach nur zuzuhören“, so Rektor Süß.