Denn ohne schriftliche Vereinbarung gibt es im Streitfall kaum eine Chance, an das Geld zu kommen. Als Überschrift sollte unbedingt das Wort "Darlehensvertrag" notiert werden. Es reicht eine handschriftliche Vereinbarung über die geliehene Summe samt vereinbarter Zinsen. Das Datum der Auszahlung und der Rückzahlungstermin sollten im Vertrag festgehalten werden. Wichtig zu beachten: Es muss nachweisbar sein, dass tatsächlich Geld geflossen ist.