ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Preise für Heizöl lecht gestiegen

Hamburg. Preise für Heizöl lecht gestiegen Die Heizölhändler sehen sich derzeit einer durchaus regen Nachfrage ausgesetzt, die Kunden müssen sich bereits auf längere Lieferzeiten einstellen. Im Bundesdurchschnitt (15 Städte) kostete Heizöl mit 86,50 Euro/100 Liter knapp einen Euro mehr als in der Vorwoche. Imke Herzog

Im Bundesvergleich bezahlen die Rostocker in dieser Woche am wenigsten für 100 Liter Heizöl. Der Preis liegt hier zwischen 84 und 88,70 Euro. Aber auch in Cottbus ist der Preis mit 84,85 bis 87,80 Euro unter dem Bundesdurchschnitt. In Berlin müssen Kunden für 100 Liter Heizöl zwischen 86 und 86,80 Euro investieren.

Für dieselbe Abgabemenge zahlt der Verbraucher in Dresden 84,95 bis 86,05 Euro. Die Abnehmer in Leipzig müssen mit Kosten zwischen 85,10 und 88,40 Euro rechnen. Den Höchstpreis bezahlen diese Woche die Heizölbezieher in Frankfurt. Der Preis für 100 Liter Heizöl liegt dort bei 88,95 bis 90,75 Euro.

Quelle: Energie-Informationsdienst Hamburg, Preise für 3000 Liter (Premium-Qualität schwefelarm) frei Verwendertank, inklusive 19 Prozent MwSt., EBV und IWO.