"Das heißt: Die Filialen müssen die Gutscheine auch einlösen." Denn die Kunden haben ja bereits gezahlt. Kunden beeilen sich aber besser, denn wenn das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet wird, entscheidet der Insolvenzverwalter, ob Gutscheine weiterhin gültig sind. "Theoretisch kann er auch entscheiden, dass diese Forderungen dann nicht mehr erfüllt werden." Kunden gingen in diesem Fall leer aus. Die Baumarktkette Praktiker hat wegen Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren beantragt. Die Praktiker-Filialen sollen vorläufig weiter geführt werden.