Bürgermeister Herold Quick (parteilos) freut sich, dass Falkenberg am Donnerstag zum zweiten Mal mit dem Titel "Familien- und kinderfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet wurde: "Es erfüllt mich mit Stolz, dass die vielen Aktivitäten in unserer Stadt, die darauf abzielen, familienfreundliche Bedingungen zu schaffen, vom Brandenburger Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Frauen eine derartige Anerkennung finden", sagte er nach der Preisverleihung. Punkte, die für Falkenberg gesprochen haben, waren zum Beispiel die Begrüßung der neuen Erdenbürger, die vielen öffentlichen Angebote von Kitas und Vereinen, die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ebenso wie mit den Alten und Pflegebedürftigen.