Nicht nur, weil erektionsfördernde Wirkstoffe für bestimmte Patienten nicht geeignet und daher verschreibungspflichtig sind. "Viele der im Internet angebotenen Produkte sind schlicht Fälschungen", sagt Olaf Jungmann, Oberarzt an der Urologischen Klinik St. Hildegardis in Köln, im Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". "Im besten Fall bleiben sie wirkungslos, doch wer Pech hat, schadet damit seiner Gesundheit."