Für mehr als 80 Sportler galt es somit, die Vorgaben der Turnierauschreibung zu beachten. Denn das Gesamtalter der Spieler einer Mannschaft musste älter als 280 Jahre sein. Damit war ein Durchschnittsalter der Spieler von über 46 Jahre vorgegeben. Mindestens zwei Frauen mussten zudem auf dem Spielfeld aktiv sein. Angetreten waren Mannschaften aus Forst, Döbern und Cottbus sowie ein Team aus Ludwigsfelde. International wurde das Turnier mit der Teilnahme von zwei Mannschaften aus Polen. Hinter dem Turniersieger Mamuty-Lubsko reihten sich am Ende die folgenden Teams ein: 2. LVC-Ludwigsfelde, 3. TV 1861 Forst, 1. Mannschaft, 4. TV 1861 Forst, 2. Mannschaft, 5. SG Einheit 63 Cottbus, 6. Lubsko, 7. SV Döbern, 8. Sparkasse SPN, 9. Eigene Scholle, 10. CVV-Nord Cottbus, 11. VSC-Forst-Mitte, 12. SV Malxe 83. Auch im Jahr kommenden Jahr soll es wieder ein Mix-Turnier dieser Art geben. pm/jam