Grund sei das schleppend angelaufene Geschäft in den ersten beiden Monaten des Jahres.
So wurden allein bei den Herstellern knapp 170 Rabattaktionen für den Privatkundenmarkt gezählt. Angeboten werden neben einfachen Preisnachlässen beispielsweise Benzingutscheine und die Übernahme von Kfz-Steuer und Versicherung, aber auch ein Gratis-Navigationssystem oder gar ein Kurzurlaub.
Hinzu kommen noch versteckte Rabatte und Preisaktionen der einzelnen Händler.
Immer öfter bieten die Autohersteller den Angaben zufolge All-inclusive-Pakete an. Dabei zahlt der Kunde eine gleich bleibende Monatsrate und erhält dafür ein Leistungspaket, das aus Fahrzeugfinanzierung, Versicherung, Wartung und Anschlussgarantie besteht. Allerdings erkenne der Kunde diese Preisvorteile oft nicht.
(dpa/gms/sh)