Über Aufgaben und Finanzierung, Unterhaltspläne und Probleme bei der Umsetzung informieren die Verbandsvorsteher der Gewässerunterhaltungsverbände „Kleine Elster-Pulsnitz“ und „Kremitz-Neugraben“. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Gebäude der Kreisverwaltung in der Ludwig-Jahn-Straße 2 in Herzberg.

Juso-Raterunde im Elsterwerdaer „Zeitlos“

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr starten die Jusos Elbe-Elster am Freitag um 18 Uhr in die zweite Quizrunde. Der SPD-Nachwuchs präsentiert bei einer Raterunde wieder Fragen aus allen Bereichen des Lebens im Café „Zeitlos“ in der Berliner Straße in Elsterwerda. Für den neuen Juso-Vorsitzenden Alexander Piske (25) ist es die erste Veranstaltung als Oberster der Jugendorganisation seit seiner zweijährigen Unterbrechung. Neben der gesellschaftlichen Zusammenkunft und der Erweiterung des Horizontes springen für die Sieger der einzelnen Fragekategorien wieder Freigetränke heraus, für die besten drei Teams in der Endabrechnung winken attraktive Geschenke. Teams mit bis zu vier schlauen Köpfen können sich bis zum 1. Dezember direkt im Café „Zeitlos“ melden oder eine E-Mail an die Jusos unter alexander.piske@jusos-suedbrandenburg.de schicken.

Karten für das Weihnachtsoratorium

Für die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am Freitag, den 2. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kirche Schlieben sind noch Karten zum Preis von 10 Euro (5 Euro für Schüler und Studenten) erhältlich, teilt die Herzberger Kantorei mit. Verkaufsstellen gibt es in Schlieben (Pfarramt und Tourismusbüro) und in Herzberg (Tourismuspunkt in der Marienkirche/Seitenkapelle von Montag bis Freitag 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr). Die Kirche in Schlieben wird beheizt sein. Für die Aufführung wird ein Shuttle-Bus organisiert, der am Freitag um 18.45 Uhr in Herzberg am Markt abfahren wird. Anmeldungen dafür bitte ebenfalls im Tourismuspunkt in der Marienkirche.

Pettersson und Findus besuchen die Kreisstadt

Die Herzberger Stadtbibliothek hat zum diesjährigen Weihnachtsmarkt den alten Pettersson und seinen Kater Findus eingeladen. Am Samstag um 10 Uhr werden sie im Saal des Bürgerzentrums beim Puppenspiel „Aufruhr im Gemüsebeet“ zu erleben sein. „Das Dresdner Figurentheater weilt bereits zum 7. Mal in der Herzberger Stadtbibliothek und wird in bewährter Weise Jung und Alt unterhalten“, so Bibliothekschefin Marion Haase.