Mit den frischen Ideen junger Star-Designer sind die neuntägigen Pariser Prêt-à-Porter-Schauen der Damenkollektionen für Frühjahr/Sommer 2009 am Wochenende an den Start gegangen. Olivier Theyskens für Nina Ricci, Christophe Decarnin für Balmain oder Rick Owens: Das sind Namen, die bei Fashionistas heiß gehandelt werden. Ihre Entwürfe hängen in den feinen Boutiquen der Welt - sind jedoch oft schwindelerregend teuer. dpa/bw