Corona soll den Reichen und Schönen des Landes gedroht haben, unliebsame Fotos von ihnen zu veröffentlichen, falls sie ihn nicht bezahlten. Zu seinen Opfern zählten unter anderem der Fußballstar Francesco Totti, Italiens ehemaliger Ministerpräsident Silvio Berlusconi und die Fernseh-Moderatorin Michelle Hunziker, hieß es. Bis zu 50 000 Euro hätten sich die Stars die Diskretion des Fotografen kosten lassen. Der zuständige Ermittlungsrichter sprach von einem "kriminellen System". Zudem sollen über die Vermittlungsagentur eines der Festgenommenen mehrere junge Frauen zur Prostitution gezwungen worden sein. (dpa/roe)