Diesmal haben die "Pusch- (h)oasen", eine Kreuzung aus "Puschochsen" und "Sand(h)oasen", den beiden Sorten Menschen, die im/am Spreewald leben, Verstärkung aus "n' Libbenschen Krees von Nei Zauche". Das Schulespielen und die Sketche werden natürlich stilecht in unserer alten Niederlausitzer Mundart dargebracht. In der Oster-Schule wird nicht nach "unsere Muttersprache" gelehrt, wie wir sie alle noch aus der Schule kennen, sondern nach "Unse . . . sproache". Wer meint, dass er das richtige Wort für ". . ." gefunden hat, kann es mit seinem Namen aufschreiben, zusammenfalten und beim Eintritt abgeben.Wer nach unserer Meinung das richtige Wort aufgeschrieben hat, macht bei der Auslosung mit. H.-J. Jänsch