"Frauen machen Stadt" ist das Motto der diesjährigen Kulturlandkampagne anlässlich des 200. Todestages der Preußenkönigin Luise. Äußerst lebendig zeigt sich das Treiben im Schlosspark Lübbenau. Beatrix Gräfin zu Lynar hat die Orangerie zu einem mediterranen Schmuckstück gemacht, würdigt die "Arbeitsgemeinschaft der Städte mit historischem Stadtkern", der auch Lübbenau und Luckau angehören. Um 14 Uhr beginnt am Sonnabend, 24. April, die Ehrung im Schlosspark, um 15 Uhr wird die Orangerie für die neue Saison eröffnet. Zuvor berichtet Gräfin Beatrix von ihren Ideen bei der Raum-Gestaltung, die auch dem Marstall ein unverwechselbares Gesicht geben. Dieser Tage wurden dort Sessel, Sofa, Schränke, Tische angeliefert - Ausstattung für die 20 Wohnungen. Der Marstall wird am kommenden Montag feierlich eröffnet. Beatrix Gräfin zu Lynar schwang das Zepter bei der Ausstattung. "Teilweise fühlten wir uns wie in einer Slapestick-Comedy. Es war sehr anstrengend, aber lustig zugleich, die Möbel in die Zimmer und an ihren Platz zu befördern, von weiten zu begutachten, wieder ein bisschen zu verrücken, zu begutachten, dann wieder da etwas schräger zu stellen und dort zu drehen, für gut zu befinden und immer so weiter", erzählt die Gräfin. jg/red