Die neue Funktion sei in der jüngsten Entwicklerversion des Browsers für Windows und Mac OS X integriert. Mit VPN können Filter im Netz umgangen und auch Inhalte abgerufen werden, die nur für bestimmte Länder freigegeben sind. Das geschieht, indem der Browser aufgerufene Webseiten vortäuscht, in einem bestimmten Land aktiv zu sein. Zudem werde die Verbindung verschlüsselt und ersetze die eigene IP-Adresse durch eine virtuelle Adresse. Das mache es für Dritte schwieriger, den eigenen Computer zu lokalisieren und zu identifizieren.