"Betroffene sollten sich das vom Zugbegleiter schriftlich bestätigen lassen", sagt Birgit Zandke-Schaffhäuser von der Schlichtungsstelle Mobilität in Berlin. Mit dem Beleg müsse sich der Reisende anschließend an den Kundendienst der Deutschen Bahn wenden. Eine Sitzplatzreservierung kostet in der Regel zwischen zwei und fünf Euro. (dpa/sha)