Vom 24. bis 28. Oktober kündigt das Bad Liebenwerdaer Bauamt dann eine Sperrung der Ladestraße an. Dafür wird über die Berg- und Schloßäckerstraße umgeleitet. Ebenfalls bis einschließlich 22. Oktober bleibt die Bundesstraße am Lubwartturm noch dicht.

Hauptausschuss von Elsterwerda tagt

In Vorbereitung der Stadtverordnetenversammlung am 27. Oktober treffen sich am heutigen Montag die Mitglieder des Hauptausschusses um 18 Uhr im Elsterwerdaer Rathaus. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Änderungen der städtischen Bebauungspläne in beiden Industrie- und Gewerbegebieten sowie die Fortschreibung des Straßenbauprogrammes. Außerdem ist über einen Antrag der CDU/FDP-Fraktion zur „Tafel“ zu beraten.

Plessa wählt neue Schiedsperson

Die Neuwahl der Schiedsperson und deren Stellvertreter steht auf der Tagesordnung der Plessaer Gemeindevertreter, die am heutigen Montag ab 18 Uhr im Speiseraum der Grundschule beraten. Dort wird auch über die Arbeit der neuen Heizungsanlage berichtet. Der Energieversorger stellt seine Baupläne für die nächsten Jahre vor. Und nicht zuletzt sollen die ersten Prioritäten für die Haushaltsplanung 2012 abgesteckt werden.

Österreicher scharf auf deutsche Fachkräfte

Mit zwei Informationsveranstaltungen reagiert der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit in Elbe-Elster auf die große Nachfrage nach Fachkräften und Helfern in der Wintersaison in Österreich. Am 24. Oktober wird es eine Veranstaltung in der Arbeitsagentur in Bad Liebenwerda und am 28. Oktober (jeweils ab 10 Uhr) im Job-Center in Finsterwalde geben. Aus Sicht der Agentur für Arbeit trägt die Saisonvermittlung nach Österreich zu einer Entlastung des regionalen Arbeitsmarktes bei. „Besonders für Jugendliche ist es nach der Ausbildung eine Möglichkeit, erste Berufserfahrungen zu sammeln und eigenes Geld zu verdienen“, sagt Thomas Mierisch, Teamleiter Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit in Elbe-Elster. Nachfragen aus Österreich liegen für Berufe wie Zimmermädchen, Hausdamen, Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche, Kosmetikerinnen und Masseure vor.

Kinder in Tagespflege fördern

In ihrer Sitzung am morgigen Dienstag beschäftigt sich der Unterausschuss Jugendhilfeplanung des Landkreises Elbe-Elster mit der Richtlinie des Kreises zur Förderung von Kindern in Tagespflege. Brigitte Rehbein, Sachgebietsleiterin in der Kreisverwaltung, wird die Richtlinie vorstellen. Der Ausschuss berät ab 17 Uhr in der Tagespflegestelle „Kinderstübchen Sonnenschein“ in der Elsterstraße 12 in Elsterwerda.