| 02:49 Uhr

Neustadt dreht Rückstand und feiert 3:2-Auswärtssieg

Landesklasse. SG Weixdorf – LSV Neustadt/Spree 2:3 (1:0). Tore: 1:0 Röthig (29. wml1

), 1:1 Paszlinski (54.), 2:1 Klausnitzer (79.), 2:2 Kölzow (87./Elfmeter), 2:3 De Souza Barros (88.); Schiedsrichter: Köhler; Zuschauer: 141; Neustadt: Andruszczyszyn - Paszlinski, Kölzow (90. Fallant), Gamla, Schneider, De Souza Barros, Liebe, Antkewitz, Konarski, Kazadi-Leonowicz, Rocha (74. Pereira Rodrigues).

Von Beginn an ergriff Neustadt die Initiative. Beim ständigen Vorwärtsdrang hatten die Gäste 80 Prozent Ballbesitz. Aber beim Vorwärtsdrang waren sie trotzdem zu langsam und wurden von der Weixdorfer Abwehr zugestellt. Als die Hausherren in der 29. Minute den Ball im Mittelfeld eroberten, hauten sie den Ball nach vorn und Torjäger Felix Röthig konnte zum 1:0 den Ball in die Maschen hauen.

Neustadt kam zur zweiten Halbzeit gestrafft auf den Platz. Nach einem Eckball kam Damian Paszlinski in der 54. Minute zum Ausgleich. Doch Riko Klausnitzer brachte Weixdorf wieder in Front. Aber die Männer von Karsten Haasler gaben nicht auf. Sebastian Kölzow konnte in der 87. Minute einen Strafstoß verwandeln. Das gab dem LSV Neustadt neuen Aufwind. In der 88. Minute kam die Möglichkeit für Ednilson De Souza Barros, den Ball zum Goldenen Tor in die lange Ecke zu schieben. Und "Kanu" vollendete. Haasler: "Der Sieg war nur möglich durch eine geschlossene Mannschafsleistung. Die Männer haben sich gegenseitig motiviert und konnten mit dem Sieg im Rücken die Heimfahrt antreten."