| 02:37 Uhr

Neuer Streckenrekord beim Alleen-Zeitfahren

Extremradsportler Frank Höfer ( Böhla/ Ortrand) gibt den Neulingen Daniel Richter und Andre Gündel (beide Großthiemig) vor dem Start des Einzelradfahrens in Hirschfeld einige Tipps.
Extremradsportler Frank Höfer ( Böhla/ Ortrand) gibt den Neulingen Daniel Richter und Andre Gündel (beide Großthiemig) vor dem Start des Einzelradfahrens in Hirschfeld einige Tipps. FOTO: Mirko Sattler/sam1
Hirschfeld. Mehr als 70 Sportler nahmen am Sonntag am 2. Volksbank-Alleen-Radzeitfahren in Hirschfeld teil. Daniel Kaubisch

Sogar Aktive aus Hessen und Niedersachsen waren als Starter vor Ort. Die meisten Teilnehmer kamen allerdings aus der Region wie aus Hirschfeld, Großthiemig oder Merzdorf. Für sie wurde zusätzlich neben der Altersklassen- und Gesamtwertung eine Sonderwertung geführt. Gesucht wurden dabei der Schradenland-Alleenkönig beziehungsweise die Alleenkönigin. Die Hirschfelderin Lorraine Elisabeth Hertel konnte die Trophäe bei den Damen erstmals entgegennehmen. Uwe Lehmann aus Kleinkmehlen sorgte mit seinem Velomobil für den außergewöhnlichsten Auftritt.

Zudem konnten die Veranstalter einen neuen Streckenrekord vermelden. Diesen holte sich Hannes Wanta vom Easy-Tours Cyclingteam. Genau 12:41min benötigte er für die zehn Kilometer. Ein Wert, der möglicherweise schon bei der dritten Auflage des Zeitfahrens im kommenden Jahr - geplant ist der 2. September 2018 - dann unterboten wird.

Ergebnisse Frauen: 1. Emily Schmidt (Team Isaac Torgau, 15:17min), 2. Bianca Hartwig (OSC Cyclingteam Potsdam, 15:20min), 3. Heike Kralik (SV Handwerk Leipzig, 15:44min)

Männer: 1. Hannes Wanta (Easy-Tours Cyclingteam, 12:41min), 2. Roland Ludwig (SSV Heidenau, 12:48min), 3. Robert Lüderitz (PT Harzbecker, 13:15min)

Schradenland-Alleenkönigin: Lorraine Elisabeth Hertel (Hirschfeld, 34:27min)

Schradenland-Alleenkönig: Michael Lode (KPL 5.0, 14:37min), 2. Peter Oßendorf (ASV Sun-Sport-Team, 15:14min), 3. Andreas Hönisch (ASV Sun-Sport-Team Elsterwerda, 15:18min)