Januar, seien Interessierte um 11 Uhr eingeladen, sich über die nächste Qualifizierung zum „Tourismus-Scout/Tourist-Guide“ im Besucherzentrum „excursio“ in Welzow zu informieren, teilt der Bergbautourismus-Verein mit.

Die einjährige Schulung habe das Ziel, moderne „Pfadfinder“ heranzubilden. Die vom Regionalbudget des Landkreises Spree-Neiße aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landkreises finanzierte Maßnahme sei von den Fachleuten des Bergbautourismus-Vereins „Stadt Welzow“ speziell für die Lausitzer Landschaft im Wandel konzipiert worden. Kooperationspartner seien die Volkshochschule des Spree-Neiße-Kreises sowie der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland.

Die Absolventen des ersten Jahrgangs trügen nun den Titel „Zertifizierter Tourismus-Scout in den neuen Landschaften der Lausitz“, so der Bergbautourismus-Verein weiter. Vier Teilnehmer hätten sich zusätzlich durch die erfolgreich absolvierte Prüfung beim zuständigen Bundesverband zum „Gästeführer nach DIN-Norm“ qualifizieren können. Von den zehn ehemals arbeitslosen Teilnehmern konnten bereits während der Qualifizierung drei eine sozialversicherungspflichtige Arbeit annehmen.

Mit der ersten erfolgreichen Qualifizierungsschulung habe „excursio“ touristisch interessierte Menschen für die Entwicklung der Tourismusregion Lausitz ausbilden können. „Im Zeichen der Fachkräftesicherung in der Wirtschaftsregion Lausitz wird dieses Thema auch für die Tourismusbranche immer wichtiger, daher freut es uns umso mehr, auch für das Jahr 2012 hier weitere Entwicklungen mitzuestalten.“, so der Vorstandsvorsitzende des Bergbautourismus-Vereins, Horst Junge.

Die Akteure und Träger der Maßnahme wollen am 4. Januar von 11 bis 12 Uhr ausführlich über die Schulung informieren. Bei der Info-Veranstaltung bestehe auch die Möglichkeit, bereits zertifizierte Tourismus-Scouts kennenzulernen und bei einem Rundgang die Schulungsräume im Welzower Besucherzentrum „excursio“ in der Heinrich-Heine- Straße 2 in Augenschein zu nehmen. Ziel der Maßnahme sei es, die Teilnehmer als „Scouts“ für die Wahrnehmung des touristischen Potenzials der eigenen Region zu sensibilisieren. „Wir haben das nötige Rüstzeug bekommen, um an der touristischen Entwicklung der Lausitz mitwirken zu können“, so die frisch gebackene „Tourismus-Pfadfinderin“ Ines Kunzendorf. In Seminaren und Kursen werden regionales Sach- und Fachwissen, Feinheiten der Kommunikation sowie Informationen über rechtliche und wirtschaftliche Fragen vermittelt. Exkursionen schärfen den Blick für die regionalen Potenziale. „Dabei war sowohl die Ideenfindung im Team als auch die Entwicklung des ganz persönlichen Profils ein wesentlicher Baustein“ betont Teilnehmerin Corinna Weigelt. Ein Praktikum von drei Monaten in touristischen Betrieben der Region gibt jedem Teilnehmer einen Einblick in die Praxis. In einem vierwöchigen Englischtraining bereiteten sich alle auch auf die Betreuung ausländischer Gäste vor.

Zum Thema:

Kontakt Alle Anfragen zur Veranstaltung am 4. Januar werden im Besucherzentrum „excursio“ des Bergbautourismus-Vereins „Stadt Welzow“, Heinrich-Heine-Straße 2, Telefon 035751 275050, entgegengenommen. Weitere Informationen auch www.bergbautourismus.de