Die Superintendentin des Evangelischen . Kirchenkreises Cottbus wird dabei mitwirken. Zwei Mitarbeiter der Kirchengemeinde werden mit neuen Aufgaben betraut.

Pfarrer Mathias Berndt aus Atterwasch wird als Gemeindepfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Region Guben verabschiedet. Ihm wird im Kirchenkreis Cottbus die Aufgabe übertragen, die Menschen, die in besonderer Weise von drohender Abbaggerung betroffen sind, seelsorgerlich zu begleiten. Da die Menschen in Atterwasch, Grabko und Kerkwitz dazu gehören, bleibt er in Atterwasch wohnen und ist als Pfarrer weiterhin auch für die Menschen dort da. Pfarrer Michael Domke wird von der Kirchengemeinde Region Guben Ansprechpartner im Bereich der Kirchengemeinde sein, für den Mathias Berndt bisher zuständig war.

Außerdem wird ein neuer Mitarbeiter im Pfarrdienst, der Gemeindepädagoge Axel Geldmeyer aus Berlin, begrüßt. Er ist bereits ins Groß Breesener Pfarrhaus eingezogen und manchem Gemeindeglied begegnet. Sowohl auf Mathias Berndt als auch auf Axel Geldmeyer kommen vielfältige Aufgaben, Verantwortung und Probleme zu. Menschen beizustehen in bedrängter Lage, auch gemeinsam auf Gottes Wort zu hören und zu feiern, fordert viel Kraft, auch innere Stärke. Diese Kraft wollen wir für sie und die ganze Gemeinde, ebenso für die Menschen, die hier wohnen, von Gott erbitten. Der Bibelspruch für die neue Woche aus dem 2. Korintherbrief spricht uns dies zu: „Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!“ Die Kraft für das, was vor uns liegt, wird uns geschenkt. Gottes Segen ist jetzt bei uns. An uns ist es, dem zu vertrauen. Einen gesegneten Sonntag und eine gute neue Woche!

Irene Brockes ist Pfarrerin

in Guben.