| 02:40 Uhr

Nasse Haare mit speziellen Bürsten entwirren

München. (tha) Dass die Haare nach dem Waschen "mega-empfindlich" sind, betonen die Beauty-Experten von freundin.de.

Deswegen sollten diese nicht trockengerubbelt, sondern nur ausgedrückt werden.

Um die Mähne zu entwirren, eignen sich die Finger oder spezielle Bürsten, sogenannte Tangle Teezer. Der wichtigste Tipp: "Niemals mit nassen Haaren ins Bett gehen und auch sonst am besten immer trocknen oder trocknen lassen, bevor es ans Stylen geht." Dies verhindere ebenso wie die Verwendung von schonenden Haargummis, dass die Haare brechen. Hier gelte die Regel: Je dünner und fester die Bändchen, desto eher können sie die Mähne brüchig machen.