| 02:45 Uhr

Regionalliga
Nachwuchs aus Weißwasser überzeugt

Der Weißwasseraner Ringernachwuchs war in Zschopau erfolgreich.
Der Weißwasseraner Ringernachwuchs war in Zschopau erfolgreich. FOTO: Guido Paulig
Weißwasser. Während die Regionalligamannschaft der Weißwasseraner Männer mit einer Niederlage in Artern die Heimreise antreten musste, konnte der Nachwuchs beim Pokalturnier in Zschopau überzeugen. Für das Männerteam war es die fünfte Niederlage im fünften Kampf. Guido Paulig

Gegen den letztjährigen Zweitligisten und Favoriten aus Artern konnten nur Maximilian Simon (71 Kilogramm) und Lars Melcher (86 Kilogramm) jeweils im klassischen Stil ihre Einzelkämpfe gewinnen. Somit bleibt für den Neuling in dieser Liga nur die Hoffnung auf die Rückrunde, um den erhofften Mannschaftssieg einfahren zu können.

Erste Gelegenheit dazu ist bereits am kommenden Samstag, wenn die Kampfgemeinschaft Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt in Weißwasser zu Gast ist. Dieser Kampf wird wieder um 17 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums (Ziegelstraße) ausgetragen.

Erfolgreicher waren an diesem Tag die Nachwuchsringer des Vereins. Beim Pokalturnier in Zschopau konnten sie doch etwas überraschend die Mannschaftswertung gewinnen. Mit insgesamt vier Turniersiegen durch Maria Drogoin, Mio Bergner, Jonas Marusch und Max Ruschke, Podestplätzen für Geronimo Stoppira, Marc Lehnik, Hauke Richter und Justin Döring wussten die kleinen Kämpfer durchaus zu überzeugen.

Weiterhin nahmen Bruno Stuck, Mike Leininger, Manuel Drogoin, Jonas Dubrawa, Justin Tewellis und Dennis Ziolkowski an diesem Wettkampf teil. Überaus zufrieden mit den gezeigten Leistungen zeigten sich auch die Betreuer Evelyn Schreiber und Guido Paulig. Ein großes Dankeschön geht vom Verein an die Eltern, welche sich wieder einmal als Fahrer zur Verfügung stellten.

Am kommenden Wochenende stehen für den Nachwuchs die Turniere in Werdau auf dem Programm. Danach geht es in der Jugendliga mit dem Auswärtskampf in Leipzig weiter.