Der Stadt wird vorgeworfen, ein stadteigenes Schulgelände vor anderthalb Jahren deutlich unter Wert und ohne öffentliche Ausschreibung an einen privaten Investor verkauft zu haben. Insgesamt sei der Stadt dadurch ein Nachteil von mehr als einer Million Euro entstanden. (dpa/kr)