Ihre Identität ist bislang unklar. Bei einem Opfer handele es sich um einem Mann, sagte ein Sprecher. Angaben zu dem zweiten Toten könnten erst nach der Obduktion am Montag gemacht werden. Auch über Abflugs- und Zielort der in Deutschland registrierten Maschine konnte die Polizei am Sonntagabend noch keine Angaben machen.

Das zweisitzige Flugzeug des italienischen Herstellers Piagio war nach Zeugenaussagen gegen 18 Uhr aus geringer Höhe auf einen Acker in der Nähe von Kreischau abgestürzt. Unmittelbar vor dem Unglück soll der Motor der Maschine gestottert haben. Bei dem Aufprall brach die Maschine in mehrere Teile auseinander.

Spezialisten des Luftfahrt-Bundesamtes und des sächsischen Landeskriminalamtes nahmen am Montag die Ermittlungen zur Unglücksursache auf.