| 02:38 Uhr

Zusätzliches Personal soll Verkehrsprojekte beschleunigen

Cottbus. Das Potsdamer Infrastrukturministerium will bei Planungen für Bundesstraßen im Land das Tempo deutlich erhöhen. So sind 21 Stellen in diesem Bereich für 2017 ausgeschrieben.

Damit reagiert Ministerin Kathrin Schneider (SPD) auf Engpässe im Planungsbereich des Landesbetriebes Straßenwesen, die in den zurückliegenden Jahren aufgrund von Einsparungen entstanden sind. "Nur wer plant und baureife Projekte vorweist, bei dem wird auch investiert", erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koep pen mit Blick auf den neuen Bundesverkehrswegeplan bis 2030.

Die RUNDSCHAU betrachtet, wie die Lausitz berücksichtigt ist.

Themen des Tages Seite 3