Das kündigte Verkehrsstaatssekretärin Ines Jessen am Donnerstag in Potsdam an.

"Mit den zusätzlichen Mitteln werden wir die Aufgabenträger vor allem bei der Umsetzung der Barrierefreiheit in Straßenbahnen und an den Haltestellen unterstützen", sagte die Ministerialbeamtin.