Wie das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte, lag im Freistaat der Anschlussgrad an die öffentliche Wasserversorgung im Jahr 2001 bei 98,9 Prozent, im Jahr 1998 waren es 98,1 Prozent. Privat gewannen die Sachsen aus 23 224 Hausbrunnen oder Quellen ihr Trinkwasser. (dpa/bra)