30 Uhr und 2 Uhr gegenüber der Baustelle des künftigen Max-Steenbeck-Gymnasiums am BTU-Lehrgebäude 2A und 2B treffen. Dort, wo ab 2012 Schüler lernen werden, soll eine Inszenierung aus Licht, Bewegung und Pyrotechnik die Nacht ausklingen lassen.