August und soll nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" besonders gravierende Mängel beseitigen.

Die Entbürokratisierung hatte der Bundesrat angeregt. Künftig ist es "in begründeten Ausnahmefällen" möglich, die zehn Euro monatlich, die etwa für den Sportverein oder die Musikschule vorgesehen sind, auch für Sportgeräte oder Musikinstrumente zu verwenden. Da Vereinsbeiträge oft nicht monatlich anfallen, können sie angespart und etwa zur Begleichung von Halbjahresbeiträgen eingesetzt werden. Kommunen können Ausgaben für Klassenfahrten oder für Ausflüge von Kindergärten künftig bar auszahlen. Bei den Kosten für die Schülerbeförderung wird künftig pauschal ein Durchschnittswert von fünf Euro monatlich angesetzt. Bislang wird der Eigenanteil individuell errechnet.

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist Teil der 2010 vom Bundesverfassungsgericht geforderten Reform der Hartz-IV-Leistungen. Für die Neuregelung wurden die seit zwei Jahren gesammelten Erfahrungen berücksichtigt.