Kurz nach Mitternacht geben die ersten Passagiere in dem in über zweijähriger Bauzeit errichteten Terminal ihre Koffer auf und nehmen ihre Bordkarten in Empfang. Bahnreisende aus Leipzig und Autofahrer erhalten einen unmittelbaren Zugang zum Check-In-Bereich. In der fast 300 Meter langen Einkaufspassage, die den Check-In mit dem Terminal B verbindet, finden die Passagiere und Gäste Reisebüros, Läden und ein Restaurant. Am 30. Juni wird das Abfertigungsgebäude mit der Einbindung des Flughafenbahnhofs in das Fernnetz der Deutschen Bahn AG offiziell eröffnet.
Der bis zum 25. Oktober gültige Sommerflugplan nennt mit Budapest und Sarmellek am Balaton in Ungarn sowie Constanta an der rumänischen Schwarzmeerküste drei neue Flugziele. Der Linienflugplan sieht 189 wöchentliche Direktverbindungen zu 18 europäischen und innerdeutschen Zielen vor. Im Touristikverkehr werden 48 Ziele in 17 Ländern angeboten. 29 Fluggesellschaften starten zu 130 wöchentlichen Flügen. (ddp/bra)