Gegenwärtig läuft die Schadenregulierung über Versicherungen. Viele Mieter müssen sich dabei von unwiederbringlich Zerstörtem trennen. Am Mittwoch ist der Gebäudeversicherer vor Ort. Schon jetzt ist sicher: Alle Bäder und Küchen im linken Strang sind nicht mehr nutzbar. Nun muss auch geklärt werden, ob die Estrichfußböden herausgerissen werden müssen. Sämtliche Schäden sollen mit örtlichem Handwerk repariert werden.