Die anderen Komodowarane sollen an deutsche und europäische Zoos weitergegeben werden. Bislang war ein sieben Jahre altes Männchen im Leipziger Zoo der einzige Komodowaran in Deutschland. Bis die Neuankömmlinge aus Amerika im zuchtfähigen Alter sind, werden dem Zoo zufolge noch zwei bis vier Jahre vergehen. Derzeit seien sie mit einer Länge von etwa 1,20 Meter zu klein und könnten zur Mahlzeit ihres künftigen Zuchtpartners werden, hieß es. Komodowarane sind die größten lebenden Echsen der Welt, sie werden bis zu drei Meter lang und bis zu 70 Kilo schwer.