Im Vergleich zum Oktober des Vorjahres lag die Zahl um 83 000 niedriger. Die Arbeitslosenquote fiel auf 6,0 Prozent, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) mitteilte. Die traditionelle Herbstbelebung des Arbeitsmarktes sei auf den Beginn des Ausbildungsjahres und die vermehrte Einstellungsbereitschaft nach der Sommerpause zurückzuführen, so die Agentur.

Auch in der Region konnte der Arbeitsmarkt von der positiven Entwicklung profitieren. So waren im vergangenen Monat im Bereich der Arbeitsagentur Cottbus 27 048 Menschen ohne Arbeit, 372 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank von 8,5 auf 8,4 Prozent. Nach wie vor groß sind dabei die regionalen Unterschiede: Während die Geschäftsstelle Luckau mit 4,6 Prozent Arbeitslosigkeit zu den Topregionen Deutschlands aufschließen kann, liegt die Quote in Forst und Senftenberg mit 11,7 Prozent über dem Landesschnitt. In Ost sachsen waren im Oktober 25 041 Menschen arbeitslos, in der Region sind damit insgesamt 52 089 Menschen ohne Job. Länder & Kommentar Seite 5 & 10