Er erwarte zwar keinen religiösen Aufbruch, hoffe aber dass das "Vorurteil, dass katholische Kirche etwas Altes, Seniles und Müdes ist", widerlegt werde. Der protestantische Theologe Friedrich Schorlemmer ist weniger optimistisch. Das katholische Jugendtreffen bestärke die römische Orientierung und diese sei einer der Bremsklötze für die Ökumene, sagte der Pfarrer aus Wittenberg. (AFP/mhs)