bis 14. Juni aufgerufen. "Die Brandenburger Landpartie lebt von offenen Hoftoren und aufgeschlossenen Betriebsleitern, deren Mitarbeitern und Familien", erklärte Woidke am Dienstag in Potsdam. Der Präsident des Landesbauernverbandes, Udo Folgart, sagte: "Wir Landwirte haben an diesem Wochenende eine gute Gelegenheit, die Potenziale des ländlichen Raumes und unserer Betriebe in Brandenburg darzustellen." Teilnehmen können den Angaben zufolge alle märkischen Landwirte, Fischer, Gärtner, Forstbetriebe, Reiterhöfe, Dorfmuseen und Umweltbildungsstätten. Angeboten werden traditionell Führungen über Höfe und Felder, Einblicke in das Leben von Landwirten, Aktionen wie Gummistiefelweitwurf oder Wettmähen. Im Vorjahr hatten rund 245 Höfe rund 100 000 Ausflügler angelockt. dpa/ta