"Mein größter Fehler war es, zugelassen zu haben, dass wir mit Dieter Friese in diese Landratswahl gegangen sind", erklärte der Vorsitzende gegenüber der RUNDSCHAU. Denn dieser habe gezeigt, dass er für ein Spitzenamt offensichtlich nicht geeignet sei.Friese hatte in beiden Direktwahlgängen die Mehrheit der Wählerstimmen erhalten, war aber am 15-Prozent-Quorum gescheitert. Die SPD brachte für die Abstimmung im Kreistag dann Andreas Petzold an den Start und unterlag. Neuer CDU-Landrat ist Harald Altekrüger (die RUNDSCHAU berichtete). Woidke kündigte an, auch der Parteibasis während eines Unterbezirksparteitages am 20. Mai die Vertrauensfrage stellen zu wollen. In den nächsten Tagen werde er in den SPD-Ortsvereinen Gespräche führen, um über die Hintergründe der Kandidatenwahl zu informieren. Eig. Ber./KaWe