Der Wohnwagen wurde aus der Scheune gezogen. Somit konnte ein Übergreifen auf den Vierseitenhof verhindert werden. Insgesamt waren 50 Kameraden und 7 Einsatzfahrzeuge vor Ort. Die B96 war für die Zeit der Löscharbeiten voll gesperrt.