| 09:33 Uhr

Weltraum für Einsteiger

Astrophysik Mit Naturwissenschaften ist das oft so eine Sache. Vielen fehlt der Zugang, und zum Beispiel Astrophysik zu verstehen, scheint dann unwahrscheinlich wie eine Reise zum Mond. Wer sich trotzdem einmal versuchen möchte, kann das mit Heather Coupers und Nigel Henbests Buch "Space". Schon der Buchdeckel strahlt einen an, und auch die Lektüre geht dann schonend mit einem um. In größtenteils voraussetzungslosen Kapiteln erklären die Weltraum-Experten vom britischen Sender BBC das Geheimnis von Stonehenge, die Erfindung des Kalenders und des Teleskops und was es mit schwarzen Löchern auf sich hat.

Astrophysik Mit Naturwissenschaften ist das oft so eine Sache. Vielen fehlt der Zugang, und zum Beispiel Astrophysik zu verstehen, scheint dann unwahrscheinlich wie eine Reise zum Mond. Wer sich trotzdem einmal versuchen möchte, kann das mit Heather Coupers und Nigel Henbests Buch "Space". Schon der Buchdeckel strahlt einen an, und auch die Lektüre geht dann schonend mit einem um. In größtenteils voraussetzungslosen Kapiteln erklären die Weltraum-Experten vom britischen Sender BBC das Geheimnis von Stonehenge, die Erfindung des Kalenders und des Teleskops und was es mit schwarzen Löchern auf sich hat.

Und weil kaum einer dieser Texte mehr als 15 Seiten lang ist, kann, wer gerade erst in die Materie einsteigt, reichlich Pausen einlegen, um das Gelernte sacken zu lassen. These des Buchs übrigens: Die meisten Weltraum-Entdeckungen haben Laien gemacht. Das macht zusätzlich Mut bei der Lektüre. kl