| 09:03 Uhr

Reportagen aus der englischen Hauptstadt

Sachbuch Annette Dittert hat jahrelang für die ARD ziemlich schöne Berichte aus der britischen Hauptstadt geliefert. Der Ton ihrer Beiträge passte sehr gut zu den Schrullen der Leute auf der Insel, und Ditterts warmer und mitunter leicht spöttischer Stimme begegnet man nun in dem Buch "London Calling" wieder, in dem sie über ihre Liebe zur Heimat von Paddington, Marmite und den Beatles schreibt. Sie erzählt von ihrem bordeauxroten Hausboot Emilia, das viele aus dem Video-Blog kennen dürften, den Dittert bei tagesschau.

Sachbuch Annette Dittert hat jahrelang für die ARD ziemlich schöne Berichte aus der britischen Hauptstadt geliefert. Der Ton ihrer Beiträge passte sehr gut zu den Schrullen der Leute auf der Insel, und Ditterts warmer und mitunter leicht spöttischer Stimme begegnet man nun in dem Buch "London Calling" wieder, in dem sie über ihre Liebe zur Heimat von Paddington, Marmite und den Beatles schreibt. Sie erzählt von ihrem bordeauxroten Hausboot Emilia, das viele aus dem Video-Blog kennen dürften, den Dittert bei tagesschau.

de führte. Der Band versammelt zudem Essays über Themen wie Prince Charles, das Eastend und Gespenster. Es geht um Landausflüge, das Nacktsein und komische Bräuche. Und natürlich denkt Dittert über den Brexit nach. Auch für Dittert hat sich seit der Brexit-Entscheidung viel verändert. London fühlt sich jetzt anders an. "Aber noch wird der Anker nicht gelichtet", schreibt sie. Für die Leser ist das gut. hols