Letzte Personalgespräche dazu habe Christoffers am Freitag geführt. "Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte ein Ministeriumssprecher am Samstag. Laut "PNN" galt das Verhältnis zwischen Minister und Staatssekretär schon länger als angespannt, aber bisher nicht als zerrüttet. Hintergrund für die Trennung soll eine privat-dienstliche und beamtenrechtliche Interessenkollision sein. Dem Bericht zufolge ist dies in der Ehe Heidemanns mit einer Abteilungsleiterin im Wirtschaftsministerium begründet. Heidemanns ist seit November 2009 Staatssekretär. Der gebürtige Nordrheinwestfale hat das Finanzministerium mit aufgebaut, später wechselte der Wirtschaftswissenschaftler in die Staatskanzlei. Er wäre der zehnte Ex-Staatssekretär in Brandenburg, der vorzeitig mit hohen Versorgungsansprüchen in den Ruhestand versetzt würde.