ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Zahl der Arbeitslosen in der Lausitz bleibt unter Vorjahresniveau

Cottbus/Bautzen. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar auch in der Lausitz gestiegen. Die Quote liegt allerdings unter dem Niveau des Vorjahres. Eig. Ber./ck

Die Arbeitsagentur Cottbus verzeichnete mit 16 Prozent die niedrigste Januar-Arbeitslosenquote seit 14 Jahren. Der Behörde zufolge waren in Südbrandenburg in diesem Monat 45 361 Erwerbslose gemeldet. Das sind zwar knapp 4700 mehr als im Dezember. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Menschen ohne Job laut Statistik aber um rund 5000 gesunken. Einen deutlichen Anstieg gab es allerdings bei älteren Menschen ohne Job. "Der Arbeitsmarkt ist nicht mehr so aufnahmefähig für Ältere", erklärte der Cottbuser Agenturchef Heinz-Wilhelm Müller. In Ostsachsen waren im Januar 45 543 Männer und Frauen arbeitslos registriert. Damit stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 13,5 Prozent. Im Januar 2008 waren noch rund 5500 Arbeitslose mehr registriert. Der Arbeitsagentur Bautzen wurden etwa 760 Stellen gemeldet, darunter etwa 630 auf dem ersten Arbeitsmarkt. In Südbrandenburg ging das Stellenangebot deutlich zurück. Die Zahl der ungeförderten Jobs sank im Vergleich zum Januar 2008 um fast ein Viertel auf 481 Angebote. Eig. Ber./ck