Ohne Stahl läuft in der Welt des 21. Jahrhunderts wenig. Brücken, Hochhäuser, Windkraft-Anlagen, Autos, Eisenbahnen und Schiffe, praktisch überall steckt das grau glänzende Material drin. Und verstärkt den Klimawandel: Allein die deutschen Hochöfen heizen das Weltklima jedes Jahr mit ihrer Produktion von 45 Millionen Tonnen Stahl nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur mit 67 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) weiter auf. In der EU ver...