Die Corona-Pandemie und deren Folgen machen regionalen Unternehmen in der Lausitz und im Elbe-Elster-Land besonders zu schaffen. Durch die Einschränkungen sind Umsätze zurückgegangen. Trotzdem soll es nun wieder aufwärtsgehen. Wer jetzt Erfolg beim Kunden haben will, braucht exzellente Werbung für seine Produkte und Dienstleistungen.
Denn natürlich sind alle Kundinnen und Kunden in der Region gespannt. Sie freuen sich darauf, dass endlich wieder Geschäfte im Einzelhandel, Dienstleister, Restaurants, Cafés, Bars und Hotels und viele Freizeit- und Serviceeinrichtungen öffnen. Die Unternehmer wiederum müssen gerade am Anfang präsent sein und zeigen, dass alle Angebote und Service wieder zur Verfügung stehen.
Damit der Neustart mithilfe der professionellen Kundenwerbung zum Erfolg wird, unterstützt das Medienhaus Lausitzer Rundschau die regionalen Unternehmen mit einer besonderen Aktion: Die LR richtet einen 100.000-Euro-Werbefonds ein, von dem alle Anzeigenkunden im Verbreitungsgebiet der LR profitieren können.

LR-Werbefonds: Individuelle Werbepakete zum Neustart

„Wir möchten mit dem Werbefonds nach Ende des Lockdowns unseren regionalen Unternehmen den Neustart erleichtern, damit sie mit voller Power wieder am Markt agieren können“, sagt LR-Anzeigenchefin Irina Juckenburg. „Alle Interessenten bekommen dazu ihr individuell maßgeschneidertes Werbepaket von unseren Beratern geschnürt.“ Denn gerade nach der Wiederöffnung gelte es, das Geschäft möglichst schnell wieder anzukurbeln.
LR-Anzeigenleiterin Irina Juckenburg: "Wir möchten mit dem Werbefonds nach Ende des Lockdowns unseren regionalen Unternehmen den Neustart erleichtern, damit sie mit voller Power wieder am Markt agieren können."
LR-Anzeigenleiterin Irina Juckenburg: „Wir möchten mit dem Werbefonds nach Ende des Lockdowns unseren regionalen Unternehmen den Neustart erleichtern, damit sie mit voller Power wieder am Markt agieren können.“
© Foto: grafik foto lounge
So funktioniert der LR-Werbefonds: Bis zur Summe von 100.000 Euro steht er allen von Corona gebeutelten Unternehmen im Verbreitungsgebiet der LR zur Verfügung. Wer sich bis zum 30. April mit seinen Budgetvorstellungen an die Mediaexperten der Lausitzer Rundschau wendet, erhält das doppelte Werbe-Volumen on top.
Rechnungsbeispiel: „Wenn Sie als Anzeigenkunde ein Budget von 300 Euro haben, dann legen wir den gleichen Betrag von 300 Euro noch einmal drauf“, sagt Juckenburg. „So können Sie dann für 600 Euro bei uns crossmedial werben.“

LR-Medienhaus unterstützt Anzeigenkunden als Partner

Wie werden die Kunden bei den Werbemaßnahmen unterstützt? Die Mediaberater der LR haben die speziellen Wünsche der Kunden stets im Blick. Deren Anforderungen würden sorgfältig in einem Multimedia-Paket gebündet. „So können Sie zügig wirkende Werbemaßnahmen umsetzen“, betont LR-Anzeigenchefin Irina Juckenburg.
Das ist der Werbe-Zeitraum in den LR-Produkten: Die Zuschüsse gelten für Werbepakete, die von Mai bis August 2021 abgerufen werden. Verzögert sich die Wiedereröffnung des Einzelhandels oder der Gastronomiebetriebe, dann verlängert sich der Aktionszeitraum entsprechend.
Tilo Schelsky, Geschäftsführer des LR-Medienhauses, sagt: „Sobald es Lockerungen gibt und die Menschen wieder einkaufen und in die Geschäfte kommen können, wird die Werbung für Produkte und Dienstleistungen aus der Region besonders wichtig. Wir wollen als Partner unserer Anzeigenkunden mithelfen, dass die regionale Wirtschaft möglichst schnell wieder auf die Beine kommt.“
LR-Geschäftsführer Tilo Schelsky: "Sobald es Lockerungen gibt und die Menschen wieder einkaufen und in die Geschäfte kommen können, wird die Werbung für Produkte und Dienstleistungen aus der Region besonders wichtig. Als LR-Medienhaus bieten wir mit unserem 100.000-Euro-Werbefonds Unterstützung zum Neustart an."
LR-Geschäftsführer Tilo Schelsky: „Sobald es Lockerungen gibt und die Menschen wieder einkaufen und in die Geschäfte kommen können, wird die Werbung für Produkte und Dienstleistungen aus der Region besonders wichtig. Als LR-Medienhaus bieten wir mit unserem 100.000-Euro-Werbefonds Unterstützung zum Neustart an.“
© Foto: Conny Klein
Eine derartige Werbefonds-Aktion hat es bei der Lausitzer Rundschau noch nie gegeben. „ Daher ist bei uns im Medienhaus die Spannung groß, wie viele Interessenten sich melden und wie schnell die 100.000 Euro verteilt sein werden“, sagt LR-Anzeigenchefin Irina Juckenburg.

Dies ist Ihr Kontakt zum LR-Werbefonds für regionale Unternehmen


Ansprechpartnerin für den LR-Werbefonds ist die Anzeigenleiterin Irina Juckenburg, Telefon 0355/481-181, E-Mail: irina.juckenburg@lr-online.de oder Ihr Mediaberater vor Ort.

Die Spezialisten werden Sie umfassend beraten und aufzeigen, wie zusätzliche Werbung, gedruckt oder digital Ihrem Unternehmen helfen kann.

Melden Sie sich einfach online an: www.lr-online.de/werbefonds