Innerhalb von drei Stunden liefen die Internetdrähte heiß. Es wurde gechattet, Kontaktdaten wurden ausgetauscht und auch schon der ein oder andere Traumberuf ins Auge gefasst. "Die Rückmeldungen aus den teilnehmenden Schulen sind bisher durchweg positiv", erklärte Projektkoordinatorin Britta Schieskow am Nachmittag. Die Messe sei bisher als sehr übersichtlich und unkompliziert eingeschätzt worden.

Der nächste Eventtag auf der Planbar-Webmesse ist am 25. Oktober. Die Messe selbst kann zudem rund um die Uhr besucht werden.