ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

VW stoppt US-Verkauf des Phaeton

Wolfsburg.. Volkswagen stellt den Verkauf seiner Luxuslimousine Phaeton in den USA im nächsten Sommer ein. Das Oberklasse-Fahrzeug werde mit Beginn des neuen Modelljahres dort nicht mehr verkauft, sagte ein Unternehmenssprecher in Wolfsburg gestern.

Begründet wurde der Schritt mit dem "schlechten USA-Geschäft". Das Auslaufen des Phaeton-Verkaufs in den Vereinigten Staaten sei Teil einer Strategie zur Rückkehr in die Gewinnzone, fuhr der Sprecher fort. In den ersten neun Monaten hat VW in der Region Nordamerika 818 Millionen Euro Verlust eingefahren. Damit erreichte er fast schon das Gesamtminus von 2004 in Höhe von 907 Millionen Euro. Als Grund nannte VW die "Währungsrelationen und hohe Verkaufsförderungskosten". (ddp.vwd/rb)