ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Vier Strafbefehle gegen Real beantragt

Bielefeld.. Acht Monate nach Aufdeckung des Fleischskandals in Filialen der Metro-Supermarkttochter Real hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg beim Amtsgericht Hannover vier Strafbefehle beantragt.

Ein Bezirksleiter der Kette, der für Filialen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen zuständig war, soll zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten, zwei Fleischermeister und ein Fleischergeselle von Filialen in der Nähe Hannovers sollen zu Geldstrafen zwischen 100 und 500 Euro verurteilt werden. (ddp.vwd/ksi)