Als Gründe für die Preissteigerung nannte das Unternehmen steigende Energie- und Personalkosten. Sämtliche Fahrausweise zum alten Tarif könnten noch bis Ende November genutzt werden, hieß es. Die Tarife des VVO gelten im öffentlichen Nahverkehr von Dresden, der Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Meißen sowie Teilen des Landkreises Bautzen.