ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:42 Uhr

Vattenfall trennt sich von Belgien-Geschäft

Stockholm. Vattenfall trennt sich von Belgien-Geschäft Der schwedische Energiekonzern Vattenfall verkauft sein operatives Geschäft in Belgien an das italienische Energieunternehmen Eni. Für 157 Millionen Euro werde Eni Nuon Belgium NV mit etwa 550 000 Strom- und Gaskunden sowie die Tochtergesellschaften Nuon Wind Belgium and Nuon Power Generation Walloon übernehmen, teilte Vattenfall am Mittwoch mit. dapd/sm

Die Unternehmen rechnen damit, die Transaktion bis Ende des Jahres abzuschließen.

Puma vermeldet Umsatzsprung

Der Sportartikelhersteller Puma hat im zweiten Quartal 2011 seinen Umsatz kräftig gesteigert. Von April bis Juni legten die Erlöse um 9,4 Prozent auf 673,5 Millionen Euro zu, wie das vom französischen Luxusgüterkonzern Pinault-Printemps-Redoute (PPR) kontrollierte Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Aufgrund höherer Investitionen verbesserte sich das operative Ergebnis (Ebit) nur von 53,6 auf 55,4 Millionen Euro.

Stahlpreise bringen Arcelor-Mittal voran

Höhere Stahlpreise haben dem weltgrößten Stahlhersteller Arcelor-Mittal im zweiten Quartal 2011 einen Umsatz von gut 25 Milliarden Dollar beschert – fast ein Viertel mehr als im Vorjahresquartal. Wie Arcelor-Mittal am Mittwoch in Luxemburg berichtete, stand unterm Strich ein Gewinn von gut 1,5 Milliarden Dollar – ein Minus von zehn Prozent. Dieses ging auf das Konto der inzwischen ausgegliederten Edelstahlsparte.