ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:20 Uhr

Trotz S-Bahn-Krise Fahrgastrekord im Verkehrsverbund der Region

Berlin/Potsdam. Trotz der Krise der Hauptstadt-S-Bahn sind im vergangenen Jahr in der Region Berlin-Brandenburg so viele Menschen mit Bussen und Bahnen gefahren wie nie zuvor. Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) am Dienstag mitteilte, stieg die Passagierzahl auf die Rekordmarke von 1,26 Milliarden.

Das waren 20 Millionen oder 1,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Vor diesem Hintergrund wuchsen die Ticketeinnahmen bei stabilen Fahrpreisen um 2,6 Prozent auf 1,023 Milliarden Euro. Obwohl die S-Bahn Berlin wegen technischer Probleme nur ein dezimiertes Angebot bietet, seien dem Nahverkehr der Region Stammkunden treugeblieben, neue seien hinzugewonnen worden.

Der VBB koordiniert die Angebote von 41 Verkehrsunternehmen in Berlin und Brandenburg. VBB-Gesellschafter sind die Länder Berlin und Brandenburg sowie Brandenburgs Landkreise und kreisfreien Städte. dpa/kr